Über uns

 

„Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt!”

 

 

Die STIFTUNG INTERNATIONALES FORUM, gegründet 2008 als eine gemeinnützig anerkannte Stiftung,  spiegelt als „Internationale Botschaft“ das schöpferische Potenzial für interkulturelle Beziehungen zwischen den Kontinenten wider.

Sie fördert Kunst und Kultur und organisiert internationale Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Künstler visualisieren ihre Sichtweisen, sie dokumentieren, resensibilisieren für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und zeigen Aufbrüche und Visionen in ihren Werken. Dabei werden Themen des aktuellen Zeitgeschehens einbezogen, zum Beispiel die Rolle der universellen Sprachen der Kunst im Prozess der Globalisierung, Umweltschutz, regenerative Ener­gien, interkulturelle Kommunikation. Bildende Künstler, Musiker und Darstellende Künstler entwickeln mit Partnern aus wirtschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Fachgebieten neue Perspektiven und Positionen.

Dabei versteht sich die Stiftung als Initiator für interdisziplinäre Projekte. In ihnen verbinden sich künstlerisches Schaffen mit Wissenschaft, Forschung, Bildung und Wirtschaft. Sie setzt sich dafür ein, unsere Umwelt und Ressourcen zu schützen, ethisch und sozial verantwortlich zu handeln und in einer Entwicklungspartnerschaft, insbesondere mit Afrika, voranzuschreiten.

Primäres Ziel ist es, Wachstum auf diesem fachübergreifenden Fundament zu schaffen, um die Gesellschaft auf ihrem jeweiligen geistigen und materiellen Gebiet zu fördern.

Mittelfristig arbeitet die Stiftung an der Vernet­zung und am Aufbau von länderübergreifenden Kultur- und Innovationszentren, welche die bereits begonnene und wertvolle Zusammenarbeit für interdisziplinäre Entwicklungsprozesse produk­tiv und vor allem nachhaltig für alle Beteiligten gewährleistet. Das Zentrum in Afrika entsteht in der Region Diourbel im Senegal.